Home » Bibelauslegung » Jesus: Der Geist des Herrn ruht auf mir

Ich will dich, mein Gott verherrlichen

Tag für Tag mit Gott

“Da Jesus Christus zu einem unsterblichen Leben in Herrlichkeit auferstanden ist, müssen auch wir (mit den Worten des Apostels Paulus in Röm 6,4), zu einem unsterblichen Leben in Gnade auferstehen, mit dem festen Vorsatz, in Zukunft nie mehr dem geistigen Tod der Seele erliegen zu wollen.” – Pater Pio über den Ostertag, Epistolario4, Nr. 18

Wahrhaft gegenwärtig

Jesus: höchster Name!

Ein neues Pfingsten?

Jesus: Der Geist des Herrn ruht auf mir

Print Friendly, PDF & Email

Gedanken zu den Lesungen des 14. Sonntags im Jahreskreis: 1. Lesung: Ez 1,28c-2,5; 2. Lesung: 2 Kor 12,7-10; Evangelium: Markus 6,1b-6

Liebe Schwestern und Brüder, woher hat er das alles? Was ist das für eine Weisheit, die ihm gegeben ist? Ist das nicht der Zimmermann, der Sohn der Maria? Dies fragten sich die Leute seiner Heimatstadt Nazareth und nahmen Anstoß an ihm.

Dabei hatte er am Sabbat in der Synagoge zunächst eine Stelle aus dem Buch Jesaja vorgelesen:

„Der Geist des Herrn ruht auf mir; denn der Herr hat mich gesalbt. Er hat mich gesandt, damit ich den Armen eine gute Nachricht bringe; damit ich den Gefangenen die Entlassung verkünde, die Zerschlagenen in Freiheit setze und ein Gnadenjahr des Herrn ausrufe“.

Danach sagte er: „Heute hat sich das Schriftwort erfüllt, das ihr eben gehört habt!“

Das war den Nazarenern offensichtlich zu viel. Sie hatten zwar gehört, welch große Dinge Jesus in Kafarnaum getan hatte, aber ihre Herzen waren so verstockt, dass er solche Zeichen hier nicht wirken konnte. Doch legte er einigen Kranken die Hände auf und heilte sie und wunderte sich über ihren Unglauben.

Die Erfahrung mit den harten Herzen der Zuhörer machten auch die Propheten des alten Bundes: In der ersten Lesung aus dem Buch Ezechiel hörten wir die Worte des HERRN:

„Ich sende dich zu den Söhnen Israels, zu abtrünnigen Völkern. Es sind Söhne mit trotzigem Gesicht und hartem Herzen. Du sollst zu ihnen sagen: So spricht GOTT der HERR.“

Egal, ob sie darauf hören oder nicht – denn sie sind widerspenstig – müssen sie erkennen, dass unter ihnen ein Prophet war.

Wir als Getaufte und Gefirmte sind berufen, Zeugnis zu geben für Christus in Wort und Tat, sei es gelegen oder ungelegen. Wir können nur säen – alles Andere liegt in Gottes Hand. Wir benötigen dazu immer wieder die Fülle des Heiligen Geistes, die uns die Menschenfurcht nimmt.

Seien wir auch immer verbunden mit unseren Schwestern und Brüdern, die für ihr Glaubenszeugnis Bedrängnis, Verfolgung oder den Tod erleiden. – Gelobt sei Jesus Christus!

Share

Hinterlasse einen Kommentar

Komm Schöpfer Geist

Gebet zum Heiligen Geist

O Heiliger Geist, du Liebe des Vaters und des Sohnes.
Gib mir immer ein, was ich denken soll.
Gib mir immer ein, was ich sagen soll und wie ich es sagen soll.
Gib mir ein, was ich verschweigen soll und wie ich mich dabei verhalten soll.
Gib mir ein, was ich zur Ehre Gottes, zum Wohl der Seelen und zu meiner eigenen Heiligung tun soll.
Heiliger Geist, gib mir Verstand, um zu verstehen und zu erkennen; gib mir das Fassungsvermögen, um alles zu behalten.
Lehre mich die Methoden und gib mir die Fähigkeit, immer wieder zu lernen.
Gib mir Scharfsinn, um richtig zu deuten und zu unterscheiden.
Gib mir die Gnade, um wirkungsvoll zu sprechen.
Heiliger Geist, gib mir Zuversicht und Treffsicherheit am Beginn;
leite und führe mich bei der Ausführung und schenke mir Vollkommenheit beim Beenden. Amen. – Tägliches Gebet des hl. Johannes Paul II.

Das Erbarmen unseres Herrn

Synodaler Weg: Alternatives Papier zur katholischen Sexualmoral

The Hail MARY

Hail Mary, full of grace, the LORD is with you.

Blessed are you among women, and blessed is the fruit of your womb, JESUS.

Holy Mary, Mother of GOD, pray for us sinners, now, and at the hour of our death. AMEN.

 

Die Wahrheit wird siegen

Bewusste Irreführung?

Der Heiligen Schrift vertrauen

Eine prophetische Stimme aus ROM

ABDUL: Allah, Buddha oder Jesus? Führen alle Wege zu Gott?

RSS Radio Horeb Spiritualität