Home » Gebetstage » “Ich habe jeden Tag die Nähe Jesu gespürt…”

Ich will dich, mein Gott verherrlichen

Christus ist König

Tag für Tag mit Gott

“Da Jesus Christus zu einem unsterblichen Leben in Herrlichkeit auferstanden ist, müssen auch wir (mit den Worten des Apostels Paulus in Röm 6,4), zu einem unsterblichen Leben in Gnade auferstehen, mit dem festen Vorsatz, in Zukunft nie mehr dem geistigen Tod der Seele erliegen zu wollen.” – Pater Pio über den Ostertag, Epistolario4, Nr. 18

Wahrhaft gegenwärtig

Jesus: höchster Name!

Ein neues Pfingsten?

“Ich habe jeden Tag die Nähe Jesu gespürt…”

Print Friendly, PDF & Email

…und in meinem Herzen gefühlt, dass ich nicht allein war”. Dies bekannte Pater Thomas Uzhunnalil, ein im Jemen tätiger indischer Ordenspriester nach seiner Freilassung aus der Hand einer islamistischen Terrorgruppe im September 2017.

Am diesjährigen weltweiten Gebetstag für die Verfolgte Kirche stehen die Christen im Jemen und in Eritrea im Blickpunkt, das sind zwei der Länder, in denen Christen am stärksten verfolgt werden.

Im Jemen herrscht seit über zwei Jahren Krieg zwischen schiitischen Rebellen und Regierungstruppen; auch Saudi-Arabien und andere Staaten sind in den Konflikt verwickelt. Durch das Chaos des Krieges können islamisch-extremistische Gruppen fast ungehindert agieren. Nahezu alle ausländischen Christen haben das Land inzwischen verlassen. Die wenigen einheimischen Christen muslimischer Herkunft werden stark verfolgt und müssen ihren Glauben im Verborgenen leben. Die Verfolgung geht häufig von der eigenen Familie aus, aber auch von islamistischen Gruppierungen. Dennoch kommen inmitten von Krieg und Ungewissheit Muslime zum Glauben an Jesus und die Untergrundgemeinde wächst. Diese Christen leben in großer Gefahr und leiden außerdem unter den katastrophalen Zuständen im Land. Sie brauchen unsere Unterstützung, besonders im Gebet.

Was Appelle und Gebete für die Verfolgten bewirken können, zeigt sich am Beispiel von Pater Thomas Uzhunnalil, ein im Jemen tätiger indischer Ordenspriester. Er war Anfang März 2016 bei einem Überfall eines islamistischen Kommandos auf das von Mutter-Teresa-Schwestern geführte Altersheim in der Hafenstadt Aden verschleppt worden, mit der Ankündigung, ihn am Karfreitag zu kreuzigen. Die Angreifer ermordeten einen Wachmann, elf Mitarbeiter und vier „Schwestern der Nächstenliebe“.

Pater Thomas wurde nach seiner Freilassung im September von Papst Franziskus empfangen und gesegnet. Im Juli und Dezember 2016 waren Videos im Internet aufgetaucht, in denen der Pater von der langen Gefangenschaft gezeichnet war. Er flehte darin die indische Regierung an, sich ernsthaft für ihn einzusetzen. – Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) und die evangelische Nachrichtenagentur idea hatten ihn zum >>>>”Gefangenen des Monats Februar 2017″ bestimmt. Darauf hin gingen zahlreiche Appellbriefe an die politisch Verantwortlichen des Jemen und Indiens. Viele haben für ihn gebetet.

Seine Familie dankte nach der Freilassung ausdrücklich allen Betern und Unterstützern.

Share

Hinterlasse einen Kommentar

Gebet zum Heiligen Geist

O Heiliger Geist, du Liebe des Vaters und des Sohnes.
Gib mir immer ein, was ich denken soll.
Gib mir immer ein, was ich sagen soll und wie ich es sagen soll.
Gib mir ein, was ich verschweigen soll und wie ich mich dabei verhalten soll.
Gib mir ein, was ich zur Ehre Gottes, zum Wohl der Seelen und zu meiner eigenen Heiligung tun soll.
Heiliger Geist, gib mir Verstand, um zu verstehen und zu erkennen; gib mir das Fassungsvermögen, um alles zu behalten.
Lehre mich die Methoden und gib mir die Fähigkeit, immer wieder zu lernen.
Gib mir Scharfsinn, um richtig zu deuten und zu unterscheiden.
Gib mir die Gnade, um wirkungsvoll zu sprechen.
Heiliger Geist, gib mir Zuversicht und Treffsicherheit am Beginn;
leite und führe mich bei der Ausführung und schenke mir Vollkommenheit beim Beenden. Amen. – Tägliches Gebet des hl. Johannes Paul II.

Synodaler Weg: Alternatives Papier zur katholischen Sexualmoral

The Hail MARY

Hail Mary, full of grace, the LORD is with you.

Blessed are you among women, and blessed is the fruit of your womb, JESUS.

Holy Mary, Mother of GOD, pray for us sinners, now, and at the hour of our death. AMEN.

 

Bewusste Irreführung?

Die Wahrheit wird siegen

Der Heiligen Schrift vertrauen

Eine prophetische Stimme aus ROM

Das Erbarmen unseres Herrn

ABDUL: Allah, Buddha oder Jesus? Führen alle Wege zu Gott?

Komm Schöpfer Geist

RSS Taizé – Veni Sancte Spiritus