Home » Was bedeutet Pfingsten? » Pfingstnovene

Jesus: höchster Name!

Tag für Tag mit Gott

Nur wenn du dein Ich verleugnest, machst du Gott Platz, um zu beginnen, sein Sohn und Bruder des Nächsten zu sein. – Pater Pio

RSS Die frohe Botschaft des Tages

  • Freitag, 24 November 2017 : Erstes Buch der Makkabäer 4,36-37.52-59.
    In jenen Tagen sagten Judas der Makkabäer und seine Brüder: Unsere Feinde sind nun vernichtend geschlagen. Wir wollen nach Jerusalem hinaufziehen, den Tempel reinigen und ihn neu weihen. Das ganze Heer versammelte sich also und zog zum Berg Zion hinauf. Am Fünfundzwanzigsten des neunten Monats - das ist der Monat Kislew - im Jahr 148 standen […]

Ein neues Pfingsten?

Pfingstnovene

Print Friendly, PDF & Email

Über das Erscheinen des Heiligen Geistes am Pfingsttag berichtet die Heilige Schrift:

Da entstand plötzlich vom Himmel her ein Brausen, wie von einem daher fahrenden gewaltigen Wind, und erfüllte das ganze Haus, in dem sie saßen. Und es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich zerteilten, und es ließ sich auf jeden von ihnen eine nieder. Und alle wurden mit Heiligem Geist erfüllt, und begannen mit anderen Zungen zu reden, wie der Geist ihnen zu sprechen verlieh.

An dieses Geschehen vor über 2000 Jahren erinnert uns das alljährliche Pfingstfest, auf das sich Gläubige an manchen Orten in Form einer Novene vorbereiten: Neun Tage vor Pfingsten gibt es täglich ein Gebetstreffen in einer Kirche. Das Anliegen ist dabei, dass auch heute viele (neu) den Heiligen Geist erfahren.

Veni Creator Spiritus – Komm, Schöpfer Geist!

Komm Schöpfer Geist, kehr’ bei uns ein, besuch’ das Herz der Kinder Dein;
erfüll’ mit Gnaden hoher Gast, das Herz, das Du erschaffen hast!

Der Du der Tröster wirst genannt, und ein Geschenk aus Gottes Hand,
Du Lebensquell, Licht, Lieb und Glut, der Seele Salbung höchstes Gut.

O Schatz, der siebenfältig ziert, o Finger Gottes, der uns führt,
Geschenk vom Vater zugesagt, Du, der die Zungen reden macht.

Die Sinne lass’ erleuchtet sein, den Herzen gieß’ die Liebe ein;
verleih dem schwachen Körper Kraft, dass er im Guten nicht erschlafft.

Treib weit von uns des Feind’s Gewalt, in Deinem Frieden uns erhalt’,
dass wir, geführt von Deinem Licht, in Sünd’ und Leid verfallen nicht.

Gib, dass durch Dich den Vater wir, und auch den Sohn erkennen hier,
und dass wir glauben stets an Dich, den Geist von beiden festiglich.

Dem Vater auf dem höchsten Thron, dem auferstandnen Gottessohn,
dem Tröster auch der Christenheit, sei Lob und Ehr in Ewigkeit. Amen

Share

Leave a comment

Eine Stunde mit IHM

Eucharistische Anbetung
mit Lobpreisliedern
Eine Stunde mit Jesus:
„Er schaut mich an – ich schaue IHN an“

Ort: Heilig-Kreuz-Kirche,
Hochstraße 34,
78048 VS-Villingen.

Nächster Termin:
Freitag, 24. November 2017, 20 Uhr
Kontakt: heinzernst@jesus.de
Telefon: 01523 362 5939

Klarstellung

Jesus is the LORD – Charismatiker zu Pfingsten in Rom

Franziskus über Gericht, Teufel, Verdammnis

ABDUL: Allah, Buddha oder Jesus? Führen alle Wege zu Gott?

Das Erbarmen unseres Herrn

Komm Schöpfer Geist

RSS Radio Horeb Spiritualität