Home » Lebensschutz

Archiv der Kategorie: Lebensschutz

Synodaler Weg: Massiver Dissens in Kernfragen

Tag für Tag mit Gott

“Da Jesus Christus zu einem unsterblichen Leben in Herrlichkeit auferstanden ist, müssen auch wir (mit den Worten des Apostels Paulus in Röm 6,4), zu einem unsterblichen Leben in Gnade auferstehen, mit dem festen Vorsatz, in Zukunft nie mehr dem geistigen Tod der Seele erliegen zu wollen.” – Pater Pio über den Ostertag, Epistolario4, Nr. 18

Wahrhaft gegenwärtig

Islam: Info für Christen

Jesus: höchster Name!

Ökumene

Ein neues Pfingsten?

Kommt eine Erweckung?

Peter Eilichmann: Eine Stimme für das ‘Leben’

Print Friendly, PDF & Email

Kennen Sie Peter Eilichmann? Ich lernte ihn gestern im Zusammenhang mit unserem monatlichen Gebet für Ungeborene und um ihres Glaubens willen Verfolgte kennen. Auch ihm ist der Schutz ungeborenen Lebens ein besonderes Anliegen. In seinem Lied ,,Zarter Keim‘‘ kommt dies sehr persönlich zum Ausdruck.

Nachdem seine angenehme Stimme früher im Bereich der Werbung zu hören war, arbeitet er heute vorrangig als Seelsorger, gibt Seminare und Konzerte und bereichert Gottesdienste unterschiedlicher Konfessionen mit seinen meditativen Gebeten und Liedern, die den Hörer schnell in eine Atmosphäre der Nähe Gottes führen. Sie laden unaufdringlich ein, sich getrost in Gottes Hände fallen zu lassen. Ähnlich wie Taize-Gesänge führen sie in wohltuende Tiefe, prägen sich schnell ein und begleiten durchs Leben.

Peter Eilichmann steht gerne für Veranstaltungen in ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich zur Verfügung. Damit Sie ihn auch zu Hause erleben können, sind im Kawohl Verlag und dem Felsenfest Musikverlag nun vier Produkte erschienen. Die Texte und Lieder stehen unter dem Motto ,,Deine Liebe trägt‘‘. Hörbeispiele, Shop und Informationen zu Peter Eilichmann finden Sie auf: www.deine-liebe-trägt.de.

Ein Bildband beinhaltet Gebete, die zum Konzept der CD passen, aber gleichermaßen eigenständig berühren. Und die brillianten Bilder lassen auch die Augen jene wunderbare Liebe entdecken.

Die Lieder ,,Heilende Kraft‘‘ und ,,Für Alle‘‘ erscheinen zusätzlich als CD-Cards, mit denen Sie andere an diesem Hörerlebnis teilhaben lassen können. – HJE

Eilichmann-Glaubensperlen reduzDownload: Interview mit der “Tagespost”

Share

Gebet für Verfolgte und Ungeborene

Print Friendly, PDF & Email

Christen sind Opfer politischer Unruhen in Ägypten. Religiöse Minderheiten wie die Christen in Ägypten werden meist zu Opfern großer gesellschaftlicher Umbrüche. Nach der Entmachtung Mursis wurden bei gezielten Angriffen zwei koptisch-orthodoxe Priester getötet. In einem oberägyptischen Dorf wurden vier Kopten getötet und 23 Häuser von Christen in Brand gesteckt.

Zwei orthodoxe Bischöfe in Syrien sind seit über drei Monaten entführt. Sie befinden sich in der Hand einer radikal-islamischen Oppositionsgruppe im Norden von Syrien. Es ist ungewiss, ob sie noch am Leben sind.

Der 21-jähriger pakistanischer Christ, Sajjad Masih Gill, muss lebenslang ins Gefängnis, weil er mit einer SMS den Propheten Mohammed beleidigt haben soll. Er wurde außerdem zu einer hohen Geldstrafe verurteilt. Der Staatsanwalt will Berufung einlegen, um die Todesstrafe zu erwirken.

In Pakistan sind religiöse Minderheiten, darunter auch Christen, stark unter Druck. Ihre Lage hat sich verschlechtert. Es gibt immer mehr Angriffe mit Todesfolge. Mehr als 650 Christen wurden seit Inkrafttreten des Blasphemiegesetzes wegen eines oft unbegründeten Verdachts angeklagt und verurteilt. Sogar Kinder werden wegen Blasphemie angeklagt.

Aus dem Heiligen Evangelium nach Matthäus. In jener Zeit verließ Jesus die Menge und ging nach Hause. Und seine Jünger kamen zu ihm und sagten: Erkläre uns das Gleichnis vom Unkraut auf dem Acker. Er antwortete: Der Mann, der den guten Samen sät, ist der Menschensohn; der Acker ist die Welt; der gute Samen, das sind die Söhne des Reiches; das Unkraut sind die Söhne des Bösen; der Feind, der es gesät hat, ist der Teufel; die Ernte ist das Ende der Welt; die Arbeiter bei dieser Ernte sind die Engel.

Wie nun das Unkraut aufgesammelt und im Feuer verbrannt wird, so wird es auch am Ende der Welt sein: Der Menschensohn wird seine Engel aussenden und sie werden aus seinem Reich alle zusammenholen, die andere verführt und Gottes Gesetz übertreten haben, und werden sie in den Ofen werfen, in dem das Feuer brennt. Dort werden sie heulen und mit den Zähnen knirschen.

Dann werden die Gerechten im Reich ihres Vaters wie die Sonne leuchten. Wer Ohren hat, der höre!

Fürbitten. Herr Jesus Christus, du bist hier im allerheiligsten Sakrament wahrhaftig gegenwärtig. Du hast den Deinen Bedrängnis und Verfolgung angekündigt, gleichzeitig aber auch den Beistand des Heiligen Geistes verheißen.

ŸWir beten für alle, die in Kirchen, Medizin und Politik, durch ihr Verhalten Abtreibung fördern oder begünstigen. Führe sie zur Einsicht und Umkehr, damit sie nicht dem Gericht verfallen.

ŸWir beten für alle, die sich für das ungeborene Leben einsetzen, dass sie nicht müde werden, auch nicht durch mancherlei Angriffe und Diffamierungen.

Wir beten für die bedrängten und verfolgten Christen.

  • Für die christliche Minderheit in Ägypten, die nach der Entmachtung Mursis weiterhin bedroht ist
  • ŸFür die Freilassung der zwei in Syrien entführten Bischöfe
  • ŸFür einen Freispruch des zu lebenslanger Haft verurteilten 21-jährigen Pakistani
  • ŸFür alle, die der Blasphemie angeklagt sind und für alle Christen, die in ständiger Lebensgefahr sind.

Stehe allen Verfolgten bei und führe die Verfolger zur Erkenntnis und Umkehr.

Share

Hurra, ich darf leben!

Print Friendly, PDF & Email

Dass ein Kind diesen Jubelruf ausstoßen kann, verdankt es engagierten Lebensrechtlern wie denen von der Aktion Lebensrecht für alle (ALfA). Hierzu war heute in Villingen ein beispielhafter Info-Stand mit Embryonen-Modellen aufgeboten (siehe Foto), die sehr anschaulich die Entwicklungsstadien im Mutterleib darstellen. Es wird offenkundig, dass der Mensch bereits im Anfangsstadium keine “Biomasse” sondern ein real existierender Mensch ist. Nach Artikel 3 der “Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte vom 10. Dezember 1948” hat jeder Mensch das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. Niemand hat das Recht, dem Ungeborenen das Bereits-Menschsein und damit das Lebensrecht abzusprechen.

Täglich werden allein auf dem Territorium der Europäischen Union rund 3300 Kinder im Mutterleib getötet. Das entspricht 138 vorgeburtlichen Kindstötungen pro Stunde. In den letzten 15 Jahren wurde somit ca. 20 Millionen Kindern das Lebensrecht verweigert.

Eine kleine Fotogalerie vom Info-Stand der ALfA kann oben rechts angeklickt werden.

Weitere Informationen zum Thema Lebensschutz finden sich bei der Aktion Lebensrecht für alle (ALfA). – Heinz Josef Ernst

Share

Eine Stunde mit IHM

Eucharistische Anbetung
mit Lobpreisliedern
Eine Stunde mit Jesus:
“Er schaut mich an – ich schaue IHN an”

Ort: Heilig-Kreuz-Kirche,
Hochstraße 34,
78048 VS-Villingen.

Nächster Termin:
29. Mai 2020, 19.30 Uhr
Kontakt: heinzernst@jesus.de
Telefon: 01523 362 5939

Das Erbarmen unseres Herrn

“24 Stunden für den Herrn”

Heute mehr Märtyrer als in den ersten Jahrhunderten

ABDUL: Allah, Buddha oder Jesus? Führen alle Wege zu Gott?

Jesus is the LORD – Charismatiker zu Pfingsten in Rom

Komm Schöpfer Geist

RSS Radio Horeb Spiritualität