Home » Neu-Evangelisierung » Ein neues Pfingsten? Der Vatikan plant Großstadt-Missionen

Jesus: höchster Name!

Tag für Tag mit Gott

Nur wenn du dein Ich verleugnest, machst du Gott Platz, um zu beginnen, sein Sohn und Bruder des Nächsten zu sein. – Pater Pio

RSS Die frohe Botschaft des Tages

  • Freitag, 24 November 2017 : Erstes Buch der Makkabäer 4,36-37.52-59.
    In jenen Tagen sagten Judas der Makkabäer und seine Brüder: Unsere Feinde sind nun vernichtend geschlagen. Wir wollen nach Jerusalem hinaufziehen, den Tempel reinigen und ihn neu weihen. Das ganze Heer versammelte sich also und zog zum Berg Zion hinauf. Am Fünfundzwanzigsten des neunten Monats - das ist der Monat Kislew - im Jahr 148 standen […]

Ein neues Pfingsten?

Ein neues Pfingsten? Der Vatikan plant Großstadt-Missionen

Print Friendly, PDF & Email

Seit längerer Zeit wird Europa als das ehemals christliche Abendland bezeichnet. Der christliche Bevölkerungsanteil sinkt kontinuierlich, der muslimische Anteil steigt. Der Moscheenbau nimmt zu; dagegen werden Kirchengebäude stillgelegt oder umgewidmet. Es gibt die Islamophobie, die (feindliche) Ablehnung des Islam, oder die Angst vor einer Islamisierung Deutschlands und Europa. Die Angst wird überwiegend durch die permanente islamistischeTerrorgefahr, sowie durch die missionarischen Aktivitäten der Salafisten genährt. Die Salafisten treten offen für die Einführung des islamischen Rechts, der Scharia ein und erreichen mit ihrem selbstbewußten Auftreten gerade junge, suchende Menschen. – Aber, wo bleibt das Selbstbewußtsein der Christen? Sollen wir nicht ein schwaches Christentum, das sich von der Mission zurückgezogen hat, mehr fürchten, als einen starken Islam?

Nun, es scheint sich etwas in Richtung „Neues Pfingsten“ zu bewegen: In 2010 wurde der Päpstliche Rat für die Neu-Evangelisierung ins Leben gerufen. Dieser hatte vor kurzem die Leiter wichtiger Bistümer aus Europa zusammengerufen: Es kam auch gleich etwas Konkretes aus den Beratungen heraus: „Missione metropoli“, eine Großstadt-Mission. Diese ist zweigleisig geplant: Auf der einen Seite sollen die Bistümer ihr Engagement in Schulen und in der Ausbildung verstärken. „Außerdem soll es in der Fastenzeit 2012 in elf großen europäischen Städten gleichzeitig untereinander abgestimmte Aktivitäten geben.“ (nach Radio Vatikan vom 12.07.2011).

Share

Leave a comment

Eine Stunde mit IHM

Eucharistische Anbetung
mit Lobpreisliedern
Eine Stunde mit Jesus:
„Er schaut mich an – ich schaue IHN an“

Ort: Heilig-Kreuz-Kirche,
Hochstraße 34,
78048 VS-Villingen.

Nächster Termin:
Freitag, 24. November 2017, 20 Uhr
Kontakt: heinzernst@jesus.de
Telefon: 01523 362 5939

Klarstellung

Jesus is the LORD – Charismatiker zu Pfingsten in Rom

Franziskus über Gericht, Teufel, Verdammnis

ABDUL: Allah, Buddha oder Jesus? Führen alle Wege zu Gott?

Das Erbarmen unseres Herrn

Komm Schöpfer Geist

RSS Radio Horeb Spiritualität