Home » Gebet » „Er schaut mich an…

Jesus: höchster Name!

Tag für Tag mit Gott

Nur wenn du dein Ich verleugnest, machst du Gott Platz, um zu beginnen, sein Sohn und Bruder des Nächsten zu sein. – Pater Pio

RSS Die frohe Botschaft des Tages

  • Dienstag, 21 November 2017 : Zweites Buch der Makkabäer 6,18-31.
    In jenen Tagen war unter den angesehensten Schriftgelehrten Eleasar, ein Mann von hohem Alter und edlen Gesichtszügen. Man sperrte ihm den Mund auf und wollte ihn zwingen, Schweinefleisch zu essen. Er aber zog den ehrenvollen Tod einem Leben voll Schande vor, ging freiwillig auf die Folterbank zu und spuckte das Fleisch wieder aus. In solcher Haltung […]

Ein neues Pfingsten?

„Er schaut mich an…

Print Friendly, PDF & Email

und ich schaue ihn an – das genügt uns.“ – Dies war die Antwort eines Gemeindemitgliedes in Ars/Südfrankreich auf die Frage seines Pfarrers, was er denn täglich vor dem Tabernakel tue. – Diese Antwort soll deutlich machen, dass Anbetung bereits in einer Grundhaltung beginnt, die von der ständigen Gegenwart Gottes ausgeht und nicht unbedingt Worte oder Gebetstexte erfordert. Dazu ein Lied, das nach Psalm 139 getextet wurde:

Ob ich sitze oder stehe, ob ich liege oder gehe,
du hältst stets deine Hand über mir.
Du siehst all meine Wege, du kennst all meine Rede,
denn ich kann nichts verbergen vor dir.
Von allen Seiten umgibst du mich O Herr, du bist nicht zu begreifen,
dir sei Lob, Preis und Ehr.

Es geht im September einmal um die Ewige Anbetung, die in den Villinger Gemeinden Münster, Sankt Fidelis und Heilig Kreuz stattfindet (Sonntag, 27.09.09) >>>Einladungsflyer.

Außerdem kann das Faltblatt: „Anbetung“ heruntergeladen werden. Dies beschreibt kurz das Wesen der Anbetung sowie die drei empfohlenen Schritte in einer Anbetungsstunde.

Zum anderen lädt unser Erzbischof Robert Zollitsch zu einer Gebetsinitiative für geistliche Berufe ein. Diese ist für 30 Tage, vom 3. Oktober bis zum 1. November 2009 geplant. >>>Download Schreiben des Erzbischofs an die Gemeinden.

Share

Leave a comment

Eine Stunde mit IHM

Eucharistische Anbetung
mit Lobpreisliedern
Eine Stunde mit Jesus:
„Er schaut mich an – ich schaue IHN an“

Ort: Heilig-Kreuz-Kirche,
Hochstraße 34,
78048 VS-Villingen.

Nächster Termin:
Freitag, 24. November 2017, 20 Uhr
Kontakt: heinzernst@jesus.de
Telefon: 01523 362 5939

Klarstellung

Jesus is the LORD – Charismatiker zu Pfingsten in Rom

Franziskus über Gericht, Teufel, Verdammnis

ABDUL: Allah, Buddha oder Jesus? Führen alle Wege zu Gott?

Das Erbarmen unseres Herrn

Komm Schöpfer Geist

RSS Radio Horeb Spiritualität