Home » Bibel » Die Heilige Schrift – ein Geschenk Gottes!

Jesus: höchster Name!

Tag für Tag mit Gott

Nur wenn du dein Ich verleugnest, machst du Gott Platz, um zu beginnen, sein Sohn und Bruder des Nächsten zu sein. – Pater Pio

RSS Die frohe Botschaft des Tages

  • Dienstag, 21 November 2017 : Zweites Buch der Makkabäer 6,18-31.
    In jenen Tagen war unter den angesehensten Schriftgelehrten Eleasar, ein Mann von hohem Alter und edlen Gesichtszügen. Man sperrte ihm den Mund auf und wollte ihn zwingen, Schweinefleisch zu essen. Er aber zog den ehrenvollen Tod einem Leben voll Schande vor, ging freiwillig auf die Folterbank zu und spuckte das Fleisch wieder aus. In solcher Haltung […]

Ein neues Pfingsten?

Die Heilige Schrift – ein Geschenk Gottes!

Print Friendly, PDF & Email

Bereits Papst Benedikt XV., der „Benedikt-Vorgänger“  des aktuellen Papstes, sowie Pius XII. schreiben über das Lesen der heiligen Schrift: „Unter der Eingebung des göttlichen Geistes haben die heiligen Schriftsteller jene Bücher verfasst, die Gott in seiner Vatergüte dem Menschengeschlecht schenken wollte, zur Belehrung, zur Widerlegung, zur Zurechtweisung und zur Erziehung in der Gerechtigkeit, damit der gottgeweihte Mensch vollkommen sei, ausgerüstet zu jedem guten Werk. In diesem vom Himmel verliehenen Schatz sieht die Kirche die kostbarste Quelle und die göttliche Norm für ihre Glaubens- und Sittenlehre.  Papst Pius XII.

Wir ermahnen unaufhörlich alle Christgläubigen, dass sie insbesondere die heiligen Evangelien, die Apostelgeschichte und die Apostelbriefe in täglicher Lesung immer wieder durchgehen und sie in Fleisch und Blut aufzunehmen sich bemühen mögen. Es sollte keine christliche Familie mehr geben, welche die heiligen Schriften des Neuen Testamentes nicht besäße, und alle sollten es sich zur Gewohnheit machen, sie täglich zu lesen und zu betrachten.  Papst Benedikt XV.

Entnommen aus: „Das Neue Testament“, Herausgegeben von Prof. Dr. Josef Kürzinger, Paul Pattloch-Verlag, Aschaffenburg

Share

Leave a comment

Eine Stunde mit IHM

Eucharistische Anbetung
mit Lobpreisliedern
Eine Stunde mit Jesus:
„Er schaut mich an – ich schaue IHN an“

Ort: Heilig-Kreuz-Kirche,
Hochstraße 34,
78048 VS-Villingen.

Nächster Termin:
Freitag, 24. November 2017, 20 Uhr
Kontakt: heinzernst@jesus.de
Telefon: 01523 362 5939

Klarstellung

Jesus is the LORD – Charismatiker zu Pfingsten in Rom

Franziskus über Gericht, Teufel, Verdammnis

ABDUL: Allah, Buddha oder Jesus? Führen alle Wege zu Gott?

Das Erbarmen unseres Herrn

Komm Schöpfer Geist

RSS Radio Horeb Spiritualität