Home » Allgemeines » In der Villinger Fußgängerzone präsent

Tag für Tag mit Gott

„Da Jesus Christus zu einem unsterblichen Leben in Herrlichkeit auferstanden ist, müssen auch wir (mit den Worten des Apostels Paulus in Röm 6,4), zu einem unsterblichen Leben in Gnade auferstehen, mit dem festen Vorsatz, in Zukunft nie mehr dem geistigen Tod der Seele erliegen zu wollen.“ – Pater Pio über den Ostertag, Epistolario4, Nr. 18

Wahrhaft gegenwärtig

Islam: Info für Christen

Jesus: höchster Name!

Ökumene

Ein neues Pfingsten?

Kommt eine Erweckung?

In der Villinger Fußgängerzone präsent

Print Friendly, PDF & Email
Wozu ist Kirche da?
Wozu ist Kirche da?

Wie bereits am Pfingstsamstag 2008 stellte sich die Initiative Freude am Glauben am 16. Mai 2009 mit einem Info-Stand der Öffentlichkeit. Diesmal lag der Schwerpunkt auf dem Thema: „Wozu ist Kirche da?“ Wie immer bei solchen Anlässen, gab es auch kontroverse Gespräche zum Glauben allgemein und speziell auch zur Kirche.  

  • Ist die Kirche nur eine verzichtbare Institution, wie viele Bundesbürger meinen? Was ist mit dem Begriff „Kirche“ eigentlich gemeint? Wenn Kirche bedeutet: „Dem Herrn gehörig“ und damit „Leib Christi“, können Kirche und Jesus Christus nicht voneinander getrennt werden. Dass es in der Kirchengeschichte Personen und Ereignisse gab, die den Blick auf das Haupt des Leibes Christi verdunkelt haben, zeigt nur auf, dass die Glieder noch sündigen können. Aber damit ist der Weg für jedes Glied des Leibes Christi vorgezeichnet: Sich immer mehr mit Jesus Christus zu verbinden und dadurch ihm ähnlich zu werden. „Kirche“ ist das Zeichen der Vereinigung des Menschen mit Gott. Sie trägt zu dieser Vereinigung bei und bewirkt sie auch.  >>> Mehr zum Thema

Im Hinblick auf das bevorstehende Pfingstfest wurde über das Pfingstereignis vor 2000 Jahren informiert. Pfingsten bedeutet wörtlich „der Fünfzigste“: Fünfzig Tage nach Ostern kam der Heilige Geist auf die Anhänger Jesu Christi herab. Dies war auch auf den verteilten Streichholzschachteln nachzulesen.  Siehe auch Artikel des Südkurier vom 22. Mai 2009.

Share

Leave a comment

Der Weg zum wahren Frieden

Eine Stunde mit IHM

Eucharistische Anbetung
mit Lobpreisliedern
Eine Stunde mit Jesus:
„Er schaut mich an – ich schaue IHN an“

Ort: Heilig-Kreuz-Kirche,
Hochstraße 34,
78048 VS-Villingen.

Nächster Termin:
Freitag, 6. September 2019, 20 Uhr
Kontakt: heinzernst@jesus.de
Telefon: 01523 362 5939

Das Erbarmen unseres Herrn

„24 Stunden für den Herrn“

Heute mehr Märtyrer als in den ersten Jahrhunderten

ABDUL: Allah, Buddha oder Jesus? Führen alle Wege zu Gott?

Jesus is the LORD – Charismatiker zu Pfingsten in Rom

Komm Schöpfer Geist

RSS Radio Horeb Spiritualität