Home » Der Heilige Geist » „Ich glaube an den Heiligen Geist“

Tag für Tag mit Gott

„Da Jesus Christus zu einem unsterblichen Leben in Herrlichkeit auferstanden ist, müssen auch wir (mit den Worten des Apostels Paulus in Röm 6,4), zu einem unsterblichen Leben in Gnade auferstehen, mit dem festen Vorsatz, in Zukunft nie mehr dem geistigen Tod der Seele erliegen zu wollen.“ – Pater Pio über den Ostertag, Epistolario4, Nr. 18

Wahrhaft gegenwärtig

Islam: Info für Christen

Jesus: höchster Name!

Ökumene

Ein neues Pfingsten?

Kommt eine Erweckung?

„Ich glaube an den Heiligen Geist“

Print Friendly, PDF & Email

Auszug aus: „Ich glaube – Kleiner Katholischer Katechismus“, Kirche in Not/Ostpriesterhilfe

Der Heilige Geist ist die dritte Person der Heiligen Dreifaltigkeit. Man kann ihn nicht sehen, nicht festhalten und nicht vorzeigen. Man kann nicht über ihn verfü­gen, denn er ist Gott und wirkt heimlich in der Welt und in den Herzen. Zu Nikodemus, einem Schriftgelehrten aus Israel, sagt Jesus: „Der Wind weht, wo er will. Du hörst sein Brausen, weißt aber nicht, woher er kommt und wohin er geht. So ist es mit jedem, der aus dem Geist geboren ist“ (Joh 3, 8).

Doch kann man seine Existenz und sein Wirken erfahren: Wenn ein Mann oder eine Frau so von Gott spricht, dass die anderen den Glauben annehmen; wenn je­mand um des Evangeliums willen leidet oder sein Leben hingibt; wenn jemand Friede und Freude ausstrahlt, wenn er Gerechtigkeit gelobt oder sich großzügig dem Dienst an den anderen widmet; wenn zwei Personen das Kriegsbeil begra­ben und sich versöhnen; wenn jemand, der schlecht gehandelt hat, seine Schuld wieder gutmacht; wenn jemand, den der Hass verbittert, anfängt zu verzeihen und zu lieben; wenn jemand, der immer nur an sich dachte, die Augen für das Elend der anderen öffnet; wenn sich jemand dadurch im Dienst an den anderen enga­giert, dass er die Achtung und Bewahrung der Pflanzen- und Tierwelt, des Was­sers und der Luft fordert – die Achtung vor dem Leben, das durch den Menschen gefährdet ist…

„Die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist…“

Brief an die Römer 5,5

Share

Leave a comment

Der Weg zum wahren Frieden

Eine Stunde mit IHM

Eucharistische Anbetung
mit Lobpreisliedern
Eine Stunde mit Jesus:
„Er schaut mich an – ich schaue IHN an“

Ort: Heilig-Kreuz-Kirche,
Hochstraße 34,
78048 VS-Villingen.

Nächster Termin:
Freitag, 6. September 2019, 20 Uhr
Kontakt: heinzernst@jesus.de
Telefon: 01523 362 5939

Das Erbarmen unseres Herrn

„24 Stunden für den Herrn“

Heute mehr Märtyrer als in den ersten Jahrhunderten

ABDUL: Allah, Buddha oder Jesus? Führen alle Wege zu Gott?

Jesus is the LORD – Charismatiker zu Pfingsten in Rom

Komm Schöpfer Geist

RSS Radio Horeb Spiritualität